In welchen Situationen ist Belüftung im Transporter gesetzlich vorgeschrieben?

Regelmäßig begegnet man auf den Straßen Transporter mit einem Lüfter auf dem Dach. Hierbei handelt es sich um Dachventilatoren, die für eine gute Luftzufuhr und -abfuhr sorgen. Viele Leute glauben, dass man nur beim Transport von Gasen und Gefahrgütern einen Dachventilator benötigt. Aber stimmt das auch?

Was sagt der Gesetzgeber dazu?

In Deutschland ist ein Dachlüfter bzw. -ventilator beim Transport von Gefahrgut gesetzlich vorgeschrieben. In den Niederlanden gibt es hierfür merkwürdigerweise noch keine gesetzliche Regelung, obwohl durch Gegenstände wie Gasflaschen oder Gefahrstoffe wie brennbare Flüssigkeiten und Chemikalien sehr gefährliche Situationen entstehen können. Eine ausreichende Belüftung ist unerlässlich, damit keine explosiven Gasgemische entstehen können.

Es wurden bereits Vorschriften für den Transport von Gefahrstoffen in Nutzfahrzeugen in die niederländischen Vorschriften für die Beförderung von Gefahrstoffen auf dem Landweg (Vorschiften VLG – Vervoer over Land van Gevaarlijke stoffen) festgelegt. Wenn Sie eine begrenzte Menge von Gefahrstoffen in Ihrem Lieferwagen transportieren, gilt das sogenannte 1000-Punkte-Schema. Bei bestimmten Gasen müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Lieferwagen ausreichend belüftet ist. Dies kann durch die Montage eines Dachventilators erfolgen.

Sichere Arbeitsumgebung
– Lieferfahrzeug als mobiler Arbeitsplatz

Darüber hinaus macht es für den Transport mancher Güter einfach Sinn, einen Dachventilator zu installieren. Beim Transport gekühlter oder verderblicher Produkte soll die Temperatur in Ihrem Lieferfahrzeug möglichst niedrig bleiben. Auch beim Transport von Tieren wie Hunden möchten Sie sicherlich keine Hitze im Fahrzeug und sollte dauerhaft für Frischluft gesorgt werden. Die Innentemperatur nicht belüfteter Lieferwagen kann während der Fahrt tagsüber in der Sonne auf 38 C ansteigen und bei geparkten Fahrzeugen sogar noch höher sein.

Niedrige Temperatur sicherstellen
– Transport gekühlter oder verderblicher Waren

Darüber hinaus macht es für den Transport mancher Güter einfach Sinn, einen Dachventilator zu installieren. Beim Transport gekühlter oder verderblicher Produkte soll die Temperatur in Ihrem Lieferfahrzeug möglichst niedrig bleiben. Auch beim Transport von Tieren wie Hunden möchten Sie sicherlich keine Hitze im Fahrzeug und sollte dauerhaft für Frischluft gesorgt werden. Die Innentemperatur nicht belüfteter Lieferwagen kann während der Fahrt tagsüber in der Sonne auf 38 C ansteigen und bei geparkten Fahrzeugen sogar noch höher sein.

Kondensation reduzieren
– Transport von nassen oder feuchten Gegenständen oder Waren

Wenn feuchte Overalls und Ausrüstung im Fahrzeug aufbewahrt werden, kann der Dachventilator Kondensatbildung entgegenwirken. So vermeiden Sie Schäden durch Feuchtigkeit und Schimmel an Geräten sowie der Innenraumausstattung.